Augen zu und durch: Wie gefährlich Pferdefliegen wirklich sind

pferdefliege

Der Sommer kommt. Das ist schlimm und nervig. Denn dann kommen auch die vielen Pferdebiester aus ihren Löchern gekrochen. Auch die Pferdefliegen. Sie sehen so harmlos aus, aber die kleinen Biester haben es in sich. Sie können einige Krankheiten auslösen. Angefangen bei der Bindehautentzündung. Aber Du kannst einiges gegen sie tun, um dein Pferd zu schützen.

FLIEGE_WEB

Augen zu und durch

Fliegen stechen zwar nicht, aber sie lieben Pferdeaugen. Weil es da so schön feucht ist. Das ist Dir bestimmt auch schon mal aufgefallen. Fliegen schwirren Dir besonders gerne im Gesicht herum. Auch bei den Pferden. Dort tummeln sie sich um die Pferdeaugen. Die Biester übertragen mit ihren kleinen haarigen Beinchen Krankheiten über Bakterien und sie irritieren das Pferdeauge. Sie können also Bindehautentzündungen auslösen.

pferdefliege

5 Fragen, die Du Dir stellen kannst, um die Bindehautentzündung zu erkennen:

  1. Blinzelt Dein Pferd öfter oder kneift es das Auge sogar oft zu?
  2. Tränt das Auge des Pferdes mehr als sonst und ist es vielleicht sogar angeschwollen?
  3. Hat Dein Pferd weißen oder gelben Ausfluss am Auge?
  4. Ist Dein Pferd Lichtempfindlicher?
  5. Ist die Hornhaut blau gefärbt?

Wenn Du eine oder mehrere Fragen mit JA beantworten kannst, solltest Du das Auge Deines Pferdes behandeln. Am besten bringst Du es an einen dunklen Ort ohne Zugluft und verhinderst, dass es versucht sich zu scheuern. Licht und Zugluft, genau wie das Scheuern können die Bindehautentzündung* verschlimmern.

So kannst Du die Bindehautentzündung behandeln

Wenn die Bindehautentzündung nur leicht ist, kannst Du mit einem Naturheilmittel die Entzündung schon mal lindern. Es gibt verschiedene Augensalben und Tropfen. Nimm auf jeden Fall eine frische Packung. Ist sie angebrochen könnte sie Bakterien übertragen und das Problem nur verschlimmern. Bei mir haben die Euphrasia* Augentropfen immer besonders gut geholfen. Ist es eine schwere Bindehautentzündung, solltest Du unbedingt den Tierarzt fragen. Er kann dann die passende Behandlung mit Dir besprechen.

So kannst du die Fliegen loswerden

  • Wenn Du Dein Pferd im Sommer auf die Weide bringst, solltest Du ihm zum Beispiel ein Fransenstirnband* oder  aufziehen
  • Sogenannte Netzmasken* halten die Fliegen von den empfindlichen Augen ab
  • Dann ist es total wichtig, dass Du und deine Stallgemeinschaft im Sommer eine wirklich gute Weidehygiene betreibt. Also öfter mal die Pferdeäpfel absammelt.
  • Je sauberer und luftiger Stall und Weide, desto weniger Fliegen wirst Du dort finden.
  • Tränken und Futtertröge sollten also auch regelmäßig gereinigt werden.
  • Ganz toll sind Fliegenfallen*, die Du im Stall und an den wichtigen Orten auf der Weide anbringst. Es gibt viele verschiedene. Aber nicht alle wirken gut. Hier findest Du eine kleine Auswahl gut funktionierender Fliegenfallen*
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©Pferdebiester.de

Log in with your credentials

Forgot your details?