Fliegenspray und Ekzemercreme: Rezepte für die Stallapotheke zum Selbermachen

Fliegenspray selbermachen

Wenn im Sommer die Plagegeister wieder unterwegs sind, haben Fliegensprays Hochsaison. Für die Ekzemerpferde ist dieses die schlimmste Jahreszeit, die brauchen nicht nur einen zuverlässigen Fliegen- und Insektenschutz, sondern auch etwas pflegendes, für die juckenden Stellen. Hier 2 einfache Rezepte zum Selbermachen eines Fliegensprays sowie etwas pflegendes für die Ekzemer.

Das Sommerekzem ist im Grunde eine allergische Hautkrankheit, die vermutlich vererbt wird. Ausgelöst wird sie durch die Stiche von Insekten (Stechmücken und Kriebelmücken vor allem) und deren Speichel, auf die das Pferd dann allergisch reagiert und die Ekzeme bekommt. Die jucken so stark, dass das Pferd sich verzweifelt kratzt und dadurch die Haut letztlich aufkratzt. Es kommt zu den typischen blutigen Stellen.

Gerne haben leider auch Importpferde das Problem eines Ekzems. Besonders bei Isländern ist das ein Problem. Bei manchen geht es wieder weg, weil das Immunsystem sich anpasst, bei manchen kann man es einfach nur jedes Jahr wieder einigermaßen im Zaum halten.

Fliegenspray selbermachen

Ob das eigene Pferd also ein Ekzemer wird oder nicht, hat man nicht in der Hand. Allerdings kann man dem Pferd durch Immunstärkende Fütterung (zum Beispiel mit Kräutern oder mineralstoffreichem Futter mit Vulkanerde oder Moor) und durch entsprechenende Pflege weiterhelfen. Bei extrem schweren Fällen hilft dann manchmal nur noch die Chemie. Bei leichteren Fällen können auch Hausmittel Linderung verschaffen*

Sehr gut soll das Schwarzkümmelöl wirken – das echte Nigella Sativa aus bestimmten Anbaugebieten – weil nur dann Sonne- und Bodenbeschaffenheit die Pflanze mit den wirkenden ätherischen Ölen wachsen lassen. Dazu einfach Schwarzkümmelöl mit Wasser im Verhältnis 1:3 mischen und mit einer Sprühflasche das Pferd einsprühen.

Du bekommst das echte Schwarzkümmelöl zum Beispiel HIER in Bioqualität

Gegen Kriebelmücken & Co: Schwarzkümmelöl in Bioqualität

Rezept für Ekzemer

  • Bio-Apfelessig im Verhältnis 1:1 mit Wasser verdünnen
  • die entsprechenden Stellen mit dieser Lösung betupfen
  • Die Stellen trocknen lassen und anschließend Bio-Kokosöl großzügig auftragen.

Das Öl ist sehr pflegend und der intensive Duft schreckt Mücken und Zecken ab.

Deswegen sind Fliegensprays auch eine gute Hilfe für das Pferd. Auch da muss man nicht unbedingt auf die Chemie zurückgreifen. Zumal die Insekten sich auch Immunisieren und oft über Jahre bestimmte Insektensprays, die großflächig in einem Stall verwendet werden, nicht mehr so gut funktionieren.

Fliegenspray selber machen*

Als Basis werden schwarzer Tee und Bio-Apfelessig im Verhältnis 1:1 gemischt.

  • Die Mischung wird in eine einfache 1,0 l-Sprühflasche gefüllt.
  • Anschließend werden 10 ml Neemöl hinzu geben sowie 4 ml Teebaumöl, 5 ml Lavendelöl, 6 ml Geraniumöl, 5 ml Weihrauchöl, 4 ml Nelkenöl.
  • Die Mischung kräftig schütteln und das Pferd vor dem Weidegang bzw. Ausritt damit einsprühen. Das empfindliche Gesicht  sowie die Geschlechtsteile dabei aussparen.

Hier kann man mit organischem Kokosöl arbeiten.

Diese Rezepte wurden zusammengestellt von Nadine Nitsche von der Kristallkraft Naturprodukte GmbH & Co. KG, Hersteller von Ergänzungsfuttermitteln für Pferde.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©Pferdebiester.de

Log in with your credentials

Forgot your details?