Falsche Diagnose Sommerekzem: Die rote Vogelmilbe

Viele kennen das Problem des Sommerekzems. Kein Pferdehalter wünscht sich das. Manchmal wird aber auch eine falsche Diagnose gestellt. Nicht immer ist etwas ein Sommerekzem, das nach Sommerekzem aussieht. Juckreiz, Hautschorf? Falls Dein Pferd dieses Symptome zeigt, solltest Du es auch auf Milben überprüfen lassen. Die rote Vogelmilbe ist nämlich auch am Pferd als Wirt interessiert.

Rote Vogelmilbe

Schuld ist die rote Vogelmilbe

Pferdeställe sind gerne Heimat von verschiedenen kleinen Vogelarten, wie Spatz und Schwalbe. Und wenn das Pferd neben einem Bauernhof mit Hühnerstall steht, ist die rote Vogelmilbe auch nicht weit. Sie macht es sich vor allem auf Vögeln bequem, nimmt aber leider das, was sie kriegen kann. Vielleicht auch Dein Pferd oder Dich. Vor allem im Sommer vermehrt sich die rote Vogelmilbe besonders stark, dann braucht sie dringend neue Wirte und ist nicht wählerisch.

Die Kombination aus Symptomen und der Jahreszeit Sommer sorgt dafür, dass sie gerne mal mit dem Sommerekzem verwechselt wird.

So erkennst Du die Vogelmilbe

Die Vogelmilbe mag Blut. Deswegen saugt sie sich am Pferd fest. Dein Pferd bekommt also kleine Bisswunden, die sich entzünden. Die Milbe hinterlässt Speichel in der Wunde. Dadurch kommt der Juckreiz zustande und das Pferd kratzt sich.

Rote Vogelmilbe (Foto: Luis Fernández García, CC2.5)

Das Pferd kann sogar Fell verlieren an den Stellen und fiese Wunden mit Krusten bekommen. Die rote Vogelmilbe ist besonders trickreich, denn sie ist nachts unterwegs. Tagsüber sieht man sie also nicht. Auch deswegen wird sie oft mit dem Sommerekzem verwechselt.

So kannst Du rausbekommen ob Dein Pferd vielleicht kein Ekzemer ist, sondern von der roten Vogelmilbe befallen

  1. Du kannst einen Milbentest bei Deinem Tierarzt machen lassen.
  2.  Oder Du legst den ganzen Offenstall oder Deine Paddockbox mit hellen Decken, einer weißen Plane* oder etwas ähnlichem aus. Wichtig ist, dass es sehr hell ist. Wenn Du am nächsten Tag kleine schwarze Punkte findest weißt Du, dass Dein Pferd Milben hat. Ihre Kacke liegt dann nämlich auf der Decke. Das sind die kleinen schwarzen Punkte.

Das musst Du tun um die Vogelmilben loszuwerden

Erstmal musst Du den Stall, das Putzzeug und Sattelzeug alles einmal komplett antiseptisch reinigen*

Und Du musst den Tierarzt rufen, der Dir die passenden Medikamente geben wird, um die Milben zu bekämpfen. Außerdem sollten alle Pferde am Stall mitbehandelt werden, damit die Milben sich nicht einfach nur einen neuen Wirt suchen.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©Pferdebiester.de

Log in with your credentials

Forgot your details?